S04 Jahreshauptversammlung 2012

hotte

Die Zahlen des Tages: 45 - 35 - 25

Wo jetzt viele an die Lottozahlen der nächsten Woche denken, verbirgt sich mal was ganz anderes dahinter … dazu später mehr.
Freunde, eins sag ich Euch, die JHV 2012 war alles, aber bestimmt nicht langweilig.
Ferdi Senge und ich haben uns früh auf den Weg nach Gelsenkirchen gemacht, waren zeitig vor Ort an der Emscher Lippe Halle und standen damit ziemlich weit vorne in der dann nach uns länger werdenden Warteschlange.
Was dann kam war wie im Film.
Kennt Ihr den Spruch … ach, du kriegst die Tür nicht zu?
30 Minuten nachdem wir da angekommen waren, schoss mir dieser Gedanke wie ein Blitz durch die Birne. Denn der nette, ältere Herr im grauen Anzug, so der klassische Typ von Schreibtischattentäter, bekommt die Tür nicht auf. Ohne Witz alle Eingänge machen auf, nur unserer nicht. Da steht der nette Herr echt in der Halle und bekommt die Tür nur einen Spalt weit auf.
Wieder zu… Spalt auf … wieder zu … Spalt auf … und so weiter und sofort.
Ok, kann ja mal passieren… nach einigen Minuten und tatkräftiger Unterstützung von einen Schalker vor der Tür, ging eben diese dann auch auf.
Ich grins mir einen und als ich so denk … gibt´s doch gar nicht … muss ich feststellen, dass es an unserem Eingang immer noch nicht voran geht. Denn die Tür bleibt nicht auf!!! Die ging immer wieder zu, sie konnte nicht festgestellt werden.
Da steh ich da und mein Grinsen wird immer breiter … das gibt’s doch gar nicht - wie sind die denn hier vorbereitet - das machen die hier doch nicht das erste Mal.
Der nette Herr im grauen Anzug anscheinend schon.
Denn nachdem weitere Minuten vergangen waren, Pappe zum Unterlegen besorgt wurde, sollte der nette Herr nun eigentlich mit einem Handscanner die Barcodes auf den Mitgliedskarten der Schalker beim Eintritt scannen.
Ihr könnt´ s Euch sicher denken ... ging auch nicht.
Der nette Herr, steht im Eingang, scannt, versucht zu scannen, geht nicht, versucht´s wieder, geht wieder nicht, schaut den Scanner an, als wenn er sagen wollte
… hey, was´n los … scannt wieder, geht wieder nicht, schüttelt den Scanner … Hammer … der schüttelt das Ding!!!
Nachdem der Scanner dann eingeschaltet wurde, ging er dann.
Der Typ war das totale Klischee. Der ruft an seinem Schreibtisch sitzend auch den EDV Service an, weil sein Drucker nicht druckt, nur um dann von EDV Techniker gesagt zu bekommen, dass im Drucker kein Papier liegt.
Also rein in die Halle ein schönen Platz gesucht.
Schöne Plätze gefunden, hingesetzt, so dritte, vierte Reihe auf der Tribüne, direkt gegenüber dem Podium, da kommt ein Bremen Wachschutz Mitarbeiter und macht dem Unternehmen wieder alle Ehre.
Bitte füllen sie erst den Innenraum auf, meint er.
Nö, wir sind doch nicht so früh hier um im Innenraum auf´m schlechten Platz zu sitzen.
Ja, aber mein Chef hat mir das so aufgetragen und das geb ich so weiter.
Dann geh zu Deinem Chef und sag ihm das wir hier sitzen bleiben.
Also mal ehrlich, was sollte der Quatsch denn. Reine Schikane.
Der Typ ist dann jedem auf den Sender gegangen, der sich hinter vor und neben uns setzten wollte. Und die meisten haben sich auch noch belabern lassen.
Alles total unnötig, die Halle war hinterher proppe-voll … an die 3000 Schalker.
Die ganzen Reden, Zahlen und Vorträge hier jetzt aufzuarbeiten würde zu lange dauern.
Einige entscheidende Themen greife ich hier mal auf.
In Sachen Verbindlichkeiten geht´s aufwärts. Rekordumsatz und Rekordtilgung. Das kann jeder im Netz nachlesen. Was Gerd Rehberg allerdings auf unserer GV 2012 noch nicht bestätigt hatte, wurde aber hier offiziell bestätigt. Das Dach der Arena, bzw. die Reparatur hat der FC Schalke bezahlt. Nix war´s mit Versicherung, oder Garantie, oder was auch immer.
6 bis 7 Millionen hat der Scheiß gekostet. Leider.
45 – 35 – 25
Das war Horst Heldt wichtig zu erwähnen.
45 Spieler unter Magath.
35 Spieler zur Zeit.
25 Spieler ist das Ziel!!!
Es versteht sich von selbst, dass das Thema Qualität statt Quantität bedeutet.
Richtig so.
Kartenpreise, dass war das große Thema dieser JHV. Zu dieser Angelegenheit hatte aber auch jeder was zu sagen. Vorstand, Aufsichtsrat, Fans.
Da liegt zur Zeit die Entwicklung auf Eis. Es wird weiter verhandelt, besprochen und hoffentlich auch noch mal nachgebessert.
Wo ich ein wenig stutzen musste war allerdings die Tatsache, dass der Vorstand die Planung nicht in vollem Umfang dem Aufsichtsrat vorgelegt hatte.
Dieser, unser Aufsichtsrat hat dann aber auch nicht nachgefragt und sich mit dem Thema nicht beschäftigt, bzw. auch nicht beschäftigen wollen.
So nach dem Motto, von dem heißen Eisen lassen wir mal besser die Finger.
Da meine ich wie die meisten Anwesenden, das kann so nicht bleiben und sollte sich verändern.
Der neu in den Aufsichtsrat gewählte Ingolf Müller, will da anpacken und helfen.
Eine Rede eines Fans will ich aufgreifen, die den Nagel auf den Kopf triftt.
„Wir Schalker geben viel für den Verein und viele sicher alles. Aber mehr wie alles, können wir nicht geben.“
Wahre Worte zum Thema Karten.
Standing Ovation´s gab´s dann für Gerald Asamoah, der einstimmig zusammen mit Rudi Assauer in die Ehrenkabine gewählt wurde. Letzterer konnte aus leider aus gesundheitlichen Gründen nicht persönlich erscheinen.
Alles in Allem kann man sicher sagen, dass alle Ihrem Job gut gemacht, erledigt haben und das wir zusammen die paar "Kleinigkeiten", die es jetzt noch zu verbessern gilt, auch noch anpacken und zum Guten wenden.

In diesem Sinne
Glück Auf
Christian

 

Fotogalerie

 

Königsblau Brilon auch als App für Apple iPhone. Alle News von uns und Schalke in einer App.

 

 

Königsblau Brilon auch als App für Windows Phone. Alle News von uns und Schalke in einer App.

 

 

Königsblau Brilon auch als App für Android Smartphone. Alle News von uns und Schalke in einer App.

 

 

Königsblau Brilon auch als aus dem Amazon App Appstore. Alle News von uns und Schalke in einer App.